So kann dich ein VPN beim Online Shopping am Black Friday schützen

By

Falls du planst, deine Kreditkarte am Black Friday zum Glühen zu bringen, dann sollte dir eine Sache unter keinen Umständen fehlen - ein VPN.

Im Folgenden findest du die Gründe, warum Verschlüsselung und Tunneling deiner Internetverbindung ein absolutes Muss sind, wenn du die Vorteile des Online Shoppings voll und ganz auskosten möchtest.

Top VPNs für Black Friday

VPNs machen Online Shopping sicherer 

Wie funktionieren VPNs eigentlich, fragst du dich? Was vielleicht kompliziert klingt, ist im Grunde ganz einfach: Virtual Private Networks (VPNs) erstellen einen sicheren Kanal zwischen deinem Computer und einem zwischengeschalteten Server— wobei sich dieser oftmals in einem anderen Land befindet. Surfst du ohne VPN im Internet, können die Datenpackete, die du hoch- und runterlädst, von deinem Internetanbieter eingesehen werden - und von jeder Person, die im Internettraffic des lokalen Netzwerks herumschnüffelt. Das ist vor allem dann ein Grund zur Sorge, wenn du ein offenes WLAN-Netzwerk nutzt, wie also beispielsweise einen öffentlichen Hotspot in einem Internet-Café, einer Flughafen-Lounge oder einer Bibliothek.

Abgesehen vom Abfangen von Daten mithilfe einer Software, die die Online-Aktivität aller mit dem Netzwerk verbundenen Geräte ausspioniert (eine Strategie, die als Packet-Sniffing bezeichnet wird), können Kriminelle, die ebenfalls mit dem Hotspot verbunden sind, versuchen, einen “Man in the Middle (MITM)”-Angriff auszuführen. Dabei geben sie vor, eine vertrauenswürdige Webseite zu sein - so wie ein eCommerce-Store.

Diese Art des Social-Engineering ist übrigens leichter auszuführen, als es sich anhört und Hacker sind in der Lage, schnell und ohne große Anstrengung falsche, glaubwürdig aussehende Versionen beliebter Webseiten zu erstellen. Und deren einziges Ziel ist es, die persönlichen Daten der Nutzer zu stehlen.

Außerdem sollte jeder, der Black Friday Angebote ohne ein VPN zu nutzen abstauben möchte, wissen, dass sein Internetanbieter technisch dazu in der Lage ist, alle Webseiten, auf denen er surft, einzusehen. Obwohl praktisch die meisten Internetanbieter strikte Regeln haben, die es ihren Angestellten verbieten, willkürlich den Browserverlauf der Kunden einzusehen, ist dies theoretisch ein Risikofaktor - es sei denn, man nutzt ein VPN.

Ein VPN könnte dich am Black Friday (und allen anderen Tagen) vor Internetbetrug bewahren 

Ohne VPN im Internet zu surfen ist immer ein Risiko und das umso mehr, wenn du ein öffentliches WLAN nutzt, um Black Friday-Angebote abzustauben.

Bei jedem Online-Einkauf werden schließlich deine Kreditkarteninformationen oder deine Paypal-Nutzerdaten an den Verkäufer gesendet, um den Kauf durchzuführen. Weitere sensible Daten, wie deine Lieferadresse, werden im Zuge der Transaktion zudem häufig ebenfalls übermittelt.

Vor dem obigen Szenario bist du selbst dann nicht geschützt, wenn du mit einer "sicheren" Website verbunden bist, die über ein gültiges SSL-Zertifikat verfügt (achte in Google Chrome auf das Schloss-Symbol links neben der URL). Wenn es sich bei dem Netzwerk, das du nutzt, nicht um dein Eigenes handelt, das du selbst verwaltest, kann nicht ausgeschlossen werden, dass dich böswilligen Akteure davon überzeugen wollen, deine privaten Daten mithilfe einer überzeugend echt aussehenden Kopie einer legitimen Website zu übermitteln. Gibst du deine Kreditkartendaten an eine dieser Kopien weiter, hat ein Betrüger alles, was er für seinen Black Friday-Einkaufsbummel benötigt - auf deine Kosten.

Glücklicherweise kann dich ein VPN vor diesem Horrorszenario schützen.

Nutzt du ein VPN, so wird wird dein gesamter Internetverkehr verschlüsselt und zwar noch bevor er deinen Computer verlässt. Das bedeutet, dass ein Internetbetrüger, der im Netzwerk nach wertvollen Daten schnüffelt, nicht in der Lage sein wird, die Daten, die er von deinem Computer abfängt, zu lesen. Auch wenn dein Internetanbieter und Hotspot-Betreiber möglicherweise sehen können, dass du ihr Netzwerk nutzt, sollten sie nicht in der Lage sein, deine Daten zu entschlüsseln zu können — und wertvolle Fundstücke, wie deine Privatadresse und Kreditkartennummer sehen zu können!

Mit einem VPN kannst du Zugriff zu allen Angebote erhalten!

Eine weitere VPN-Funktion, über die du für dein Black Friday Shopping Bescheid wissen solltest, ist, dass der Service häufig genutzt wird, um es aussehen zu lassen, als würdest du dich in einem anderen Land oder Kontinent befinden.

Ziemlich cool, oder? Lass uns dir erklären, wie das funktioniert.

Wenn du mit einem VPN surfst, nimmt die Webseite, auf der du einkaufst, an, dass die IP-Adresse des VPN-Servers deine eigene ist. Das reicht, kurz gesagt, aus, um anzunehmen, dass du dich in dem Land des VPN-Servers befindest.

Die Betreiber von eCommerce-Stores beschränken die Verfügbarkeit von Angeboten in der Regel für Kunden aus bestimmten Ländern - insbesondere in den Vereinigten Staaten, aus denen der Black Friday stammt. Diese Praktik wird als Geoblocking bezeichnet. Als VPN-Nutzer kannst du diese Blockade einfach umgehen.

Obwohl es ab und an eCommerce-Webseiten gibt, die Traffic, der von einem VPN kommt, kennzeichnen und geoblockierte Inhalte für diesen sperren, ist dies eine Ausnahme und kommt in der großen Mehrheit der Fälle nicht vor.

Sichere deine Online-Telefongespräche 

Falls du dich mit einem Kundenservice-Team wegen einer Black Friday-Bestellung aus einem internationalen Store in Verbindung setzen musst, ist Skype mit hoher Wahrscheinlichkeit das Tool deiner Wahl. Alternativ kannst du einen SIP-Dienst verwenden, um von einer virtuellen Nummer, die den Anschein erweckt, dass du dich in einem Überseegebiet befindest, aus anzurufen.

Die Technologie, mit der Skype und ähnliche Dienste funktionieren, heißt Voice over IP (VoIP). So wie du deine Online-Transaktionen über ein VPN sichern solltest, empfiehlt es sich auch, VoIP-Anrufe zu tätigen, wenn du mit einem solchen Dienst verbunden bist. Stelle vor einem Anruf einfach sicher, dass du eine funktionierende VPN-Verbindung hast, genau wie vor dem Surfen im Internet. Die Drosselung der Geschwindigkeit ist im Allgemeinen minimal und du kannst dir sicher sein, dass niemand deine Gespräche digital belauscht.

Hol dir dein VPN rechtzeitig zum Black Friday

Es gibt eine Technologie, die du absolut brauchst, bevor du auch nur darüber nachdenkst, auf Shopping-Tour zum Black Friday zu gehen – ein VPN. Die Nutzung eines VPN schützt dich vor Phishing-Attacken und Online-Betrügern und verschafft dir darüber hinaus Zugang zu Angeboten, die geographischen Einschränkungen unterliegen und in deiner Region eigentlich nicht erhältlich sind.

Offenlegung von Werbeanzeigen

Bei dieser Seite handelt es sich um eine kostenlose Online-Ressource, die sich bemüht, ihren Besuchern hilfreiche Inhalte und Vergleichsfunktionen anzubieten. Bitte beachten Sie, dass der Betreiber dieser Website Werbevergütungen von Unternehmen akzeptiert, damit diese auf der Website erscheinen, und dass sich diese Vergütung auf den Ort und die Reihenfolge, in der die Unternehmen (und/oder ihre Produkte) präsentiert werden, und in einigen Fällen auch auf die jeweils angegebene Bewertung auswirken kann. Soweit Bewertungen auf dieser Website erscheinen, wurden diese durch unsere subjektive Meinung bestimmt und basieren auf einer Methodik, die eine Analyse des Marktanteils der Marke, der Reputation, der Konversionsraten jeder Marke, die an uns gezahlte Vergütung und das allgemeine Verbraucherinteresse zusammenfasst. Firmeneinträge auf dieser Seite implizieren KEINE Empfehlungen. Sofern nicht ausdrücklich in unseren Nutzungsbedingungen angegeben, werden alle Zusicherungen und Gewährleistungen bezüglich der auf dieser Seite dargestellten Informationen ausgeschlossen. Die Informationen, einschließlich der Preise, die auf dieser Website erscheinen, können sich jederzeit ändern.

Vor dem Kauf vergleichen