Brauche ich ein gemeinschaftlich genutztes oder eine fest zugeordnetes VPN?

By

Möchtest du deine Onlineaktivitäten privat halten? Die Verwendung eines virtuellen privaten Netzwerks (VPN) hilft dir beim Schutz deiner Daten und der Wahrung deiner Anonymität, indem es dir eine IP-Adresse zuteilt, die sich von der deines Hauses oder Büros unterscheidet. Doch wie privat oder sicher dein VPN wirklich ist, hängt meistens von einer Sache ab: Wird es gemeinschaftlich genutzt oder ist es fest zugeordnet?

Was ist ein fest zugeordneter VPN-IP-Dienst?

Ganz ähnlich wie bei einer fest zugeordneten IP oder einem Serveranbieter, bedeutet ein fest zugeordnetes VPN, dass deine IP-Adresse einzigartig ist – niemand sonst kann sie verwenden. Das sind sowohl für deine Onlinesicherheit als auch für dein Nutzungserlebnis gute Nachrichten, da du die einzige Person in der Verbindung bist, deine IP also nicht von anderen Nutzern, die nichts Gutes im Schilde führen, „verdorben” werden kann. Solange du nichts tust, was gegen die Nutzungsbedingungen einer Internetseite verstößt, musst du dir keine Sorgen machen, dass die IP-Adresse blockiert oder auf eine schwarze Liste gesetzt wird.

Was ist ein gemeinschaftlich genutzter VPN-IP-Dienst?

Gemeinschaftlich genutzter VPN-Dienst heißt, wie du dir denken kannst, dass die IP-Adresse mit anderen Nutzern gemeinschaftlich genutzt wird. Es wundert nicht, dass dies meistens einen günstigeren Preis mit sich führt, was bedeutet, dass mehrere Dienste mit gemeinschaftlich genutzten IPs für die selben Kosten genutzt werden können, wie ein fest zugeordnetes VPN. Für manche Nutzer ist dies ein großes Plus, besonders für internationale Unternehmen, die wohlmöglich in der Lage sein müssen zu prüfen, wie eine Anwendung in verschiedenen Ländern funktioniert.

Allerdings kann dies je nach Dienst bedeuten, dass du eine IP mit dutzenden anderen Nutzern, über die du keine Kontrolle hast, gemeinsam verwenden. Wenn ein Nutzer die Blockierung der IP verursacht, werden alle anderen Nutzer auf dieser gemeinschaftlich genutzten IP ebenfalls blockiert.

Also... Was ist besser?

Im Großen und Ganzen sind die Vorteile eines fest zugeordneten VPN-Dienste weit größer als die eines gemeinschaftlich genutzten Dienstes.

Du hast eine IP-Adresse ausschließlich zur eigenen Verwendung. Du musst nicht befürchten, dass irgendein anderer Nutzer deine IP ruiniert und du auf einer schwarzen Liste landest. Darüber hinaus gewährt dir eine fest zugeordnete VPN-IP-Adresse volle Kontrolle über die Zukunft und Effizienz der IP-Adresse bei den von dir verwendeten Online-Diensten.

Doch während eine fest zugeordnete IP-Adresse gewisse Sicherheitsvorteile bietet, sind gemeinschaftlich genutzte IP-Adressen sehr viel günstiger, da die Kosten unter allen Nutzern der IP-Adresse aufgeteilt werden. Wenn du dir keine allzu großen Sorgen über unterbrechungsfreien Zugriff auf bestimmte Seiten machst, oder auf eine schwarze Liste gesetzt zu werden, ist ein gemeinschaftlich genutztes VPN wahrscheinlich genau das Richtige für dich.

Für welche Variante du dich auch entscheidest, die Nutzung eines VPN verschafft dir enorme Vorteile in Sachen Online-Anonymität und bringt eine Reihe weiterer toller Vorteile.

VPN-Dienste verschlüsseln Daten, bevor sie an die Internetleitungen weitergegeben werden, wodurch deine Daten völlig sicher sind. Du kannst Anwendungen außerhalb deines Firmennetzwerks nutzen. Du kannst "vortäuschen”, dass deine IP-Adresse aus unterschiedlichen Ländern stammt, um über eine Reihe verschiedener IP-Adressen Angebote wie Suchmaschinenrankings in unterschiedlichen Ländern zu prüfen. Was Privatsphäre-Vorteile für Privatanwender oder Unternehmen angeht, fällt die Entscheidung für ein VPN leicht.

Offenlegung von Werbeanzeigen

Bei dieser Seite handelt es sich um eine kostenlose Online-Ressource, die sich bemüht, ihren Besuchern hilfreiche Inhalte und Vergleichsfunktionen anzubieten. Bitte beachten Sie, dass der Betreiber dieser Website Werbevergütungen von Unternehmen akzeptiert, damit diese auf der Website erscheinen, und dass sich diese Vergütung auf den Ort und die Reihenfolge, in der die Unternehmen (und/oder ihre Produkte) präsentiert werden, und in einigen Fällen auch auf die jeweils angegebene Bewertung auswirken kann. Soweit Bewertungen auf dieser Website erscheinen, wurden diese durch unsere subjektive Meinung bestimmt und basieren auf einer Methodik, die eine Analyse des Marktanteils der Marke, der Reputation, der Konversionsraten jeder Marke, die an uns gezahlte Vergütung und das allgemeine Verbraucherinteresse zusammenfasst. Firmeneinträge auf dieser Seite implizieren KEINE Empfehlungen. Sofern nicht ausdrücklich in unseren Nutzungsbedingungen angegeben, werden alle Zusicherungen und Gewährleistungen bezüglich der auf dieser Seite dargestellten Informationen ausgeschlossen. Die Informationen, einschließlich der Preise, die auf dieser Website erscheinen, können sich jederzeit ändern.

Vor dem Kauf vergleichen