Die Angebote auf dieser Website stammen von Unternehmen, von denen diese Website eine Vergütung erhält. Dies hat Einfluss darauf, wo, wie und in welcher Reihenfolge diese Angebote auf dieser Website erscheinen.
Offenlegung von Werbeanzeigen
Zuletzt aktualisiert: Feb. 2024

Die besten VPNs 2024
Jetzt kostenlos testen

Hier finden Sie einen Überblick über kostenlose Probeabos und Geld-zurück-Garantien der beliebtesten und besten VPNs 2023.

Oops, something went wrong.
Looks like this page needs a second chance.Please try again later.
Mehr anzeigen

Wir finden die 10 besten Optionen, damit Sie bei Tausenden Produkten und Diensten eine fundierte Entscheidung treffen können.

Kann ich auch ein komplett kostenloses VPN verwenden?

Sie sind sicher mit der Hoffnung auf diese Seite gekommen, einen vollkommen kostenfreien VPN-Client zu finden, der zudem noch zuverlässig ist und die Internetverbindung nicht beeinträchtigt. Leider müssen wir Sie enttäuschen. Kostenlose hochwertige VPNs gibt es in der Regel nur als kostenloses Probeabo bzw. zum unverbindlichen Testen während einer Geld-zurück-Garantie. Komplett kostenlose VPNs entsprechen nicht unseren Ansprüchen an Sicherheit, Performance und Kundenservice. 

Folgende Probleme treten mit vollkommen kostenfreien VPNs häufig auf:

  • Das VPN bremst die Internetgeschwindigkeit stark aus.

  • Es bestehen Datenschutzprobleme.

  • Bei Problemen gibt es keinen Ansprechpartner.

  • Es bestehen Beschränkungen für Geschwindigkeit und Bandbreite, die angenehmes Surgen nicht möglich machen.

  • Sie werden mit Werbeanzeigen überhäuft.

Es überwiegen also eindeutig die Nachteile. Es gibt schließlich einen Grund, warum das VPN kostenlos ist. Und ganz besonders wichtig: Mit einem VPN möchten Sie ja Ihre Privatsphäre schützen. Deshalb sollten Sie unbedingt darauf achten, einen seriösen und bewährten Anbieter auszuwählen.

Die bessere Alternative: Hochwertige VPNs zum Sparpreis

Wirklich gute VPNs bieten hingegen ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis mit häufig äußerst niedrigen Preisen. Bei den meisten Anbietern lohnt es sich, ein Abo mit einer längeren Laufzeit abzuschließen, da diese den monatlichen Preis in der Regel erheblich senken – bis zu 85 %. So können Sie bereits ab ca. 1,50 €/Monat sicher und unbesorgt im Internet surfen. Außerdem haben Sie durch die Geld-zurück-Garantie, die von allen seriösen VPN-Anbietern gewährt wird, die Möglichkeit ohne Angabe von Gründen in einem gewissen Zeitraum zu kündigen und das bereits gezahlte Geld zurückzuerhalten, falls Sie mit dem Service und den angebotenen Funktionen nicht zufrieden sind.

Was genau bringt ein VPN?

Ein VPN verschlüsselt und schützt Ihre persönlichen Daten online, indem es Ihre IP-Adresse verschleiert und stattdessen eine IP-Adresse des VPN-Netzwerkes verwendet. Somit garantiert die Nutzung eines VPNs Anonymität im Netz.

Ohne VPN sind Ihre personenbezogenen Daten und alle Online-Aktivitäten für jedermann sichtbar, , was im Endeffekt bedeutet, dass Sie  ständig der Gefahr ausgesetzt sind, dass Ihre IP-Adresse und Ihre persönlichen Daten in die falschen Hände geraten könnten. Ein VPN sorgt dafür, dass Ihre Daten verschlüsselt und anonymisiert werden und Sie somit  beruhigt und gut geschützt vor Identitätsdiebstahl surfen können.

Auch für Unternehmen sind VPNs durchaus interessnt, weil sie  den Datenverkehr schützen.

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von VPN-Anbietern, die zum Teil sehr unterschiedliche Angebote haben. Im Folgenden erfahren Sie, worauf Sie bei der Wahl des richtigen VPNs achten sollten und wie Sie den passenden Anbieter für Ihre Situation finden.

Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit

Wie erwähnt schützt ein VPN Ihre Daten online, indem es den Datenverkehr über einen verschlüsselten Server umleitet. Bei einem guten Anbieter hat das allerdings keine  Auswirkung auf die Geschwindigkeit der Verbindung. Wenn das VPN allerdings eine geringe Qualität aufweist, kann dies die Internetgeschwindigkeit drastisch reduzieren. Hier liegt einer der größten Unterschiede zwischen kostenlosen VPNs und kostenpflichtigen Angeboten.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Uptime. Dieser Prozentsatz zeigt an, wie häufig das VPN verfügbar ist. Bei einem guten Anbieter sollte dieser Wert möglichst hoch sein – idealerweise 99,9 % wie beispielsweise bei CyberGhost. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Ihr VPN keine Geschwindigkeits- oder Bandbreitenbegrenzung hat, damit Sie auch bei intensiver Internetnutzung mit gewohnter Geschwindigkeit surfen können. 

Privatsphäre und Anonymität

Natürlich hat nicht jeder die gleichen Prioritäten oder nutzt das Internet auf die gleiche Weise. Für viele dürfte die Verbesserung der eigenen Anonymität online aber ganz oben auf der Liste der Vorteile stehen und genau da kommen VPNs wie CyberGhost oder NordVPN ins Spiel. Mit einem VPN können Sie über einen "Tunnel" -Dienst diskret auf das Internet zuzugreifen. 

Sobald Sie sich mit dem VPN verbunden haben, wird die IP-Adresse eines Servers des VPN-Netzwerks zugeteilt. Bei einigen Anbietern können Sie diese auch selbst auswählen. Anschließend wird ausschließlich die IP-Adresse des VPN-Servers und nicht Ihre eigene angezeigt. Der Internetzugriff über einen VPN-Server verschlüsselt Ihre Online-Aktivitäten, sodass Sie vollkommen anonym surfen können.  

Weltweit streamen

Viele Nutzer möchten ein VPN nutzen, um verschiedene Inhalte  – beispielsweise, Musik, Filme oder Serien – auf der ganzen Welt sehen zu können. Mit einem seriösen VPN–Anbieter können Sie Ihren Standort ganz einfach ändern und bei Netflix, Amazon Prime & Co. auf die Inhalte des jeweiligen Landes zugreifen. Das gilt natürlich auch, wenn Sie im Ausland im Urlaub oder auf einer Geschäftsreise sind und deutsches Fernsehen sehen wollen. Dann stellen Sie einfach Ihren Standort auf Deutschland und schon können Sie wie gewohnt auf Online-Formate zugreifen. Mit einem VPN können Sie also Geoblocking beziehungsweise Länderbarrieren ganz einfach umgehen.

So profitiert Ihr Unternehmen von einem VPN

Auch kleine und große Unternehmen profitieren von der Nutzung von VPN-Verbindungen. So können Mitarbeiter, die im Home-Office arbeiten, über das Internet eine Verbindung zum Firmennetzwerk herstellen und gleichzeitig ihre IP-Adressen schützen. Ein VPN-Client schützt daher sowohl das Unternehmen als auch die Mitarbeiter. Die Software wird normalerweise auf dem Computer der Mitarbeiter installiert und diese können anschließend mithilfe des VPNs alle täglichen Aufgaben ausführen. Ganz so, als wären sie im Büro.

Wenn Sie weitere Hilfe bei der Auswahl benötigen, schauen Sie sich unsere ausführlichen Testberichte an, um das beste VPN für Ihre Anforderungen zu finden.

10,899 Nutzer

haben diesen Monat einen VPN-Anbieter besucht

social-proof
Redaktionelle TestberichteAlle Testberichte lesen
Vergleiche
Wichtige Info
Vor- und Nachteile
ExpressVPN
ExpressVPN
ExpressVPN
Testbericht lesen
NordVPN
NordVPN
NordVPN
Testbericht lesen
Surfshark
Surfshark
Surfshark
Testbericht lesen
Alle Testberichte lesen