Surfshark Testbericht

Überblick

Auch wenn Surfshark noch relativ neu auf dem Markt ist, hat sich der Anbieter zweifellos schon einen Namen gemacht. Hohe Geschwindigkeiten zum Gaming, Streaming und Torrenting, Entsperrung von Seiten, wie Hulu und Netflix, Blockierung von Malware und Werbeanzeigen ist ebenso garantiert, wie der Schutz deiner persönlichen Daten. Da der Service allerdings relativ neu ist, befindet er sich noch in Arbeit und benötigt weitere Upgrades, wie beispielsweise die Verfügbarkeit für Windows, die bis jetzt noch in der Beta-Testphase steckt.

Zu Surfshark

Vorteile

  • Hochgeschwindigkeit über 500 Server in 50 Ländern
  • Strenge Datenschutzrichtlinien
  • Auf beliebig vielen Geräten nutzbar

Nachteile

  • Verfügbarkeit für Windows noch in Beta-Phase
  • Abo für einen Monat ist kostspielig

Das Wichtigste zu Surfshark

 Am besten geeignet für Mehrere Geräte und alle VPN-Levels
 Preise 9,89€/monatl., 4,99€/monatl. für 12 Monate, 1,79€/monatl. für 24Monate 
 Standorte 50 Länder, 500+ Server
 Netflix Entsperrt Netflix USA
 Torrenting Torrenting und P2P erlaubt
 Datenprotokollierung   Keine Protokollierungsrichtlinie
 Geräteanzahl Unbegrenzt
 Betriebssysteme iOS, Android, Mac, Chrome, Firefox, Linux, Windows    
 Browser-Erweiterungen      Chrome, Firefox

Privatsphäre

Surfshark hat seinen Sitz auf den Britischen Jungferninseln und hält sich an sehr strenge Datenschutzrichtlinien. Aufgrund des Sitzes ist das Unternehmen nicht von den Gesetzen der Vorratsdatenspeicherung betroffen und kann so ohne Schwierigkeiten sein Versprechen, keine Protokolle des Browserverlaufs seiner Nutzer zu speichern, halten. Was die Sicherheit betrifft, ist Surfshark eins der besten VPNs auf dem Markt. Der Dienst vermeidet Beeinträchtigungen bei der Geschwindigkeit dadurch, dass er eine Kombination aus IKEv2-Sicherheitsprotokoll und der AES-256-GCM-Verschlüsselung verwendet.

Ein großer Vorteil dieses VPN-Anbieters ist, dass iOS-Nutzer keine Probleme mit der Batterielebensdauer haben, selbst wenn alle Sicherheitsfunktionen genutzt werden. Andere VPNs haben da Schwierigkeiten, die Batterielebensdauer von Smartphones nicht zu sehr zu belasten und trotzdem hohe Sicherheitsstandards zu gewährleisten.

Funktionen

Unabhängig von der Dauer der Mitgliedschaft, die du wählst, sind die Funktionen bei Surfshark stets gleich. Der einzige Unterschied zwischen den Mitgliedschaften ist im Prinzip der Preis.

Hier ist eine Liste der Funktionen von Surfshark VPN:

  • Das VPN hat mehr als 500 Server über 50 Länder verteilt.
  • Du kannst es auf einer unbegrenzten Anzahl von Geräten nutzen, ohne Abstriche bei der Geschwindigkeit oder Sicherheit machen zu müssen.
  • Der Dienst hat einen MultiHop, das ein doppeltes VPN nutzt, um Aktivitäten online zu verbergen.
  • Surfshark hat ein Kill Switch, das deine VPN-Verbindung bei Gefährdung automatisch abschaltet.
  • Es hat CleanWeb, das dafür sorgt, dass Malware, Tracker und Werbeanzeigen blockiert werden.
  • Deine Online-Aktivität kann nicht mit IP-Maskierung überwacht werden.
  • Deine persönlichen Daten können dank strikter Datenverschlüsselung nicht gestohlen oder missbraucht werden.
  • Das VPN folgt zudem einer strengen Anti-Protokollierungsrichtlinie. Das heißt, dass deine Daten nicht gespeichert werden und damit nicht von Unternehmen oder Regierungen verwendet werden können.
  • Selbst wenn du öffentliches WiFi nutzt, ist dir kompletter Datenschutz garantiert.
  • Mit Surfshark bist du zudem vor DNS-Leaks geschützt.
  • Um die Privatsphäre besonders zu schützen, lässt dich Surfshark TOR gleichzeitig mit deren Dienst nutzen.

Geschwindigkeit

Surfshark bietet seinen Nutzern ultra-schnelle Geschwindigkeiten. Als wir diese Behauptung überprüft haben, haben wir sie für größtenteils wahr befunden. Ohne VPN lag die durchschnittliche Geschwindigkeit bei ungefähr 60 Mbps. Die Internetgeschwindigkeit mit Surfshark für diverse Standorte war:

Als das VPN zu einem Server in Italien eingestellt wurde:

  • Für seinen europäischen Server lag die durchschnittliche Geschwindigkeit zwischen 45 und 50 Mbps.
  • Für US-amerikanische Server war die Geschwindigkeit im Durchschnitt etwas niedriger mit 20 bis 25 Mbps.
  • Die Geschwindigkeit lag in Australien und Neuseeland zwischen 10 und 20 Mbps.

Im Vergleich zu anderen VPNs sind das alles exzellente Geschwindigkeiten. Allerdings handelt es sich bei Surfshark um einen relativ neuen VPN-Anbieter. Deshalb wird sich noch zeigen, ob das Unternehmen in der Lage ist, diese Level an Geschwindigkeit mit wachsender Nutzerbasis beizubehalten.

Preise

Du kannst zwischen drei verschiedenen Abo-Plänen wählen:

Dauer des Abo-PlansKosten pro MonatGesamtkosten
 1 Monat 9,89€ 9,89€
 12 Monate 4,99€ 59,88€
 24 Monate 1,79€ 42,96€

Surfsharks Abo-Plan für 24 Monate ist mit 1,79€ einer der zur Zeit günstigsten auf dem Markt, während der Abo-Plan für einen Monat einer der teuersten ist.

Jedes Abo enthält eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie, was für große Flexibilität sorgt. Zudem hast du mehrere Zahlungsmöglichkeiten, beispielsweise Kreditkarte, Alipay, PayPal und Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether und Ripple.

Torrents

Abhängig vom Land, in dem du dich befindest, kann Torrenting entweder ein gravierendes Vergehen sein oder etwas, was einfach geduldet wird. Mit Surfshark musst du dir darüber jedoch keine Gedanken machen. Sowohl Torrenting als auch P2P-sharing werden von Surfshark unterstützt.

Dazu musst du lediglich eine Verbindung zu deinem bevorzugten Standort herstellen und kannst direkt jede beliebige Webseite problemlos aufrufen.

Wenn du dich mit Surfshark verbindest, während ein P2P-Programm läuft, wirst du automatisch über die Server in den Niederlanden oder Kanada geleitet.

Netflix

Eines von Surfsharks stärksten Verkaufsargumenten ist, dass es Zugang zum US-Angebot von Netflix verschafft. Im Gegensatz zu Surfshark haben andere VPN-Anbieter, wie NordVPN und ExpressVPN, es bisher nicht geschafft, Netflix USA über einen konstanten Zeitraum zu entsperren.

Neben HotStar in Indien, Netflix Frankreich und Netflix USA kannst du mit diesem Anbieter auch BBC iPlayer und Hulu streamen. Wie bereits erwähnt ist Surfshark noch relativ neu auf dem Markt und hat bisher relativ wenig Aufmerksamkeit, besonders für beliebte Plattformen wie Netflix, erhalten. Daher bleibt es angesichts der wachsenden Nutzerbasis des Anbieters abzuwarten, ob er solche Webseiten auch weiterhin erfolgreich entsperrt.

Installierung

Die Installierung ist so unkompliziert, dass selbst ein Anfänger keine Probleme damit haben sollte.

Die klare und logische Strukturierung macht die Navigation zwischen den verschiedenen Bereichen der Plattform leicht. Surfshark sorgt außerdem dafür, dass die Nutzeroberfläche konsistent ist, unabhängig davon, welches Gerät oder welche Plattform du nutzt. Du musst dazu lediglich die App auf deinen Browser bzw. dein mobiles Gerät herunterladen und den Anweisungen folgen.

Apps

Surfsharks App ist mit zahlreichen Plattformen, wie Windows (immer noch in Beta-Version), MacOS, iOS, FireTV, Android und Browser-Erweiterungen, wie Chrome und Firefox, kompatibel. Da Surfshark für Windows ausschließlich in der Beta-Version angeboten wird, ist noch fraglich, wie gut es in Zukunft funktionieren wird.

Wie macht sich Surfshark im Vergleich zur Konkurrenz?

 SurfsarkExpressVPNNordVPN
 Preis9,89€/monatl., 4,99€/monatl./12 Monate, 1,79€/monatl./24Monate12,95$/monatl., 9,99$/monatl./6 Monate, 8,32$/monatl./12 Monat11,95$/monatl., 6,99$/monatl./12 Monate, 3,99$/monatl./24 Monate
 Geräteanzahl Unbegrenzt36
 Serveranzahl‌ 500+2.000+2.547+
 Am besten   geeignet fürMehrere GeräteMehrere GeräteIP-Adresse verbergen
 P2P oder   BittorrentJaJaJa

Kundenservice

In Sachen Kundenservice kann Surfshark klar punkten und die hohe Qualität zeigt sich schon vom ersten Moment  an auf der Webseite des Anbieters. Die Kundendienstmitarbeiter sind rund um die Uhr an allen Wochentagen per Live-Chat und Email erreichbar. Jedes eventuelle Problem wird also umgehend behandelt und du erhältst innerhalb weniger Stunden eine Lösung.

Zusätzlich arbeitet Surfshark an der Erstellung einer Wissensdatenbank auf der Seite und hat mit dutzenden Artikeln bereits eine kleine Bibliothek aufgebaut.

Benutzerfreundlichkeit

In puncto Benutzerfreundlichkeit ist Surfshark eines der besten VPNs auf dem Markt.

Auf dem Startbildschirm findet sich lediglich ein Knopf, der genutzt wird um eine Verbindung mit dem Server herzustellen und sie zu trennen.

Um die Einstellungen aufzurufen, musst du nur auf das Zahnrad-Icon in der oberen rechten Ecke des Bildschirms klicken.

Die Liste der Funktionen ist relativ lang und kann die helfen, das VPN für deine Bedürfnisse zu optimieren.

FAQs

In den FAQs (Frequently asked questions = häufig gestellte Fragen) findest du eine Menge nützlicher Informationen. Einige der am häufigsten gestellten Fragen sind:

F: Was kann ich von Surfsharks VPN erwarten? Gibt es Begrenzungen bezüglich der Bandbreite?
A: Surfshark setzt Geschwindigkeit, Bandbreite und Daten keine Grenzen. Falls du trotzdem Beeinträchtigungen der Geschwindigkeit oder andere Leistungsprobleme bemerkst, kannst du zunächst die folgenden Maßnahmen ergreifen:

  • Teste einen Server aus einem anderen Land
  • Starte deinen Computer oder dein mobiles Gerät neu
  • Starte deinen Router oder dein Modem neu
  • Nutzt du ein WiFi, verbinde dich mit dem Kabel
  • Vergewissere dich, dass die aktuellsten verfügbaren Updates des Betriebssystems auf deinem Gerät installiert sind
  • Deaktiviere die Firewall und entferne alle unnötigen Begrenzungen
  • Schließe alle im Hintergrund laufenden Apps zur Datenübermittlung

Solltest du nichtsdestotrotz weiterhin Probleme mit der Geräteleistung haben, kontaktiere den Kundenservice.

F: Wie kann ich sicherstellen, dass ich mich erfolgreich mit dem VPN verbunden habe?
A: Kontrolliere deinen Verbindungsstatus, nachdem du dich mit einem von Surfsharks Servern verbunden hast, auf ipleak.net und vergewissere dich, dass du Surfsharks IP-Adresse siehst und nicht deine eigene. Das bedeutet, dass deine richtige IP-Adresse verborgen wurde und es keine DNS-Leaks gibt. 

F: Wie installiere ich ein VPN auf meinem Smart-TV oder meiner Konsole?
A: Bedauerlicherweise unterstützen Smart-TV, Apple TV, Chromecast, Roku und andere Videospiel-Konsolen keine integrierte VPN-Funktionalität. Du kannst Surfsharks Vorteile allerdings trotzdem nutzen, indem du das VPN auf deinem Router einrichtest oder das VPN direkt über deinen Computer teilst und freigibst.

Fazit

Surfsharks VPN funktioniert einwandfrei. Du kommst in den Genuss einer superschnellen Surf-Geschwindigkeit und kannst die meisten Standortbeschränkungen umgehen. Vollständige Sicherheit wird dabei stets durch mehrere Verschlüsselungs- und Sicherheitsebenen gewährt. Mit dem 2-Jahres-Abo sicherst du dir das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Zu Surfshark

 

Offenlegung von Werbeanzeigen

Bei dieser Seite handelt es sich um eine kostenlose Online-Ressource, die sich bemüht, ihren Besuchern hilfreiche Inhalte und Vergleichsfunktionen anzubieten. Bitte beachten Sie, dass der Betreiber dieser Website Werbevergütungen von Unternehmen akzeptiert, damit diese auf der Website erscheinen, und dass sich diese Vergütung auf den Ort und die Reihenfolge, in der die Unternehmen (und/oder ihre Produkte) präsentiert werden, und in einigen Fällen auch auf die jeweils angegebene Bewertung auswirken kann. Soweit Bewertungen auf dieser Website erscheinen, wurden diese durch unsere subjektive Meinung bestimmt und basieren auf einer Methodik, die eine Analyse des Marktanteils der Marke, der Reputation, der Konversionsraten jeder Marke, die an uns gezahlte Vergütung und das allgemeine Verbraucherinteresse zusammenfasst. Firmeneinträge auf dieser Seite implizieren KEINE Empfehlungen. Sofern nicht ausdrücklich in unseren Nutzungsbedingungen angegeben, werden alle Zusicherungen und Gewährleistungen bezüglich der auf dieser Seite dargestellten Informationen ausgeschlossen. Die Informationen, einschließlich der Preise, die auf dieser Website erscheinen, können sich jederzeit ändern.

Vor dem Kauf vergleichen